Foto: privat.

Ein Teilerfolg: Befristung ausgesetzt!

Der Vorstand der BVG will die Befristung für den Fahrdienst ab dem 01.01.2016 für zwei Jahre aussetzen. Diese Entscheidung wurde in den verschiedenen Personalversammlungen vom Vorstand bekanntgegeben.

Das heißt: Alle Kolleginnen und Kollegen, die ab dem 01.01.2016 eingestellt werden, bekommen einen festen Vertrag mit sechs Monaten Probezeit. Das ist ein positiver Teilerfolg. Wir möchten uns bei allen Kolleg­Innen und Arbeitnehmer­gremien bedanken, die sich aktiv für die Kampagne „Keine Befristung“ eingesetzt haben.

Dennoch hat diese Entscheidung zwei Haken!

Erstens: Die KollegInnen, die sich noch in der Befristung befinden, werden von dieser Entscheidung ausgenommen. Das heißt im Klartext: Sie müssen bis zum Ablauf ihrer Befristung warten. In vielen Gesprächen, die wir mit den betroffenen KollegInnen geführt haben, steht Enttäuschung und Unverständnis im Vordergrund. Sie sind sauer, fühlen sich benachteiligt und verstehen die Welt nicht.

Zweitens: Die Befristung wird nur für den Fahrdienst ausgesetzt. Die KollegInnen in anderen Bereichen werden weiterhin für zwei Jahre befristet eingestellt. Somit werden auch die KollegInnen in anderen Bereichen der BVG benachteiligt, sie sehen dies richtigerweise als Spaltung der Belegschaft. Dies kann das Betriebsklima erheblich stören!

Deshalb muss der Vorstand alle KollegInnen, die sich noch in der Befristung befinden, zum 31.12.2015 frühzeitig entfristen und das für alle anderen Bereiche gleichbedeutend. Alle KollegInnen und Arbeitnehmergremien der BVG sind aufgefordert, alles Mögliche zu tun, damit diese ungleiche Behandlung korrigiert wird.

Wir – ver.di aktiv – werden nicht locker lassen bis die Befristungen bei der BVG und auch anderswo ganz abgeschafft sind. Innerhalb der BVG können wir uns nur gemeinsam und mit unseren Arbeitnehmergremien für die „Keine Befristung“-Forderung stark machen!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>