3-VSG

VSG, du prekäres Lehrstück!

Neben der BVG einer der großen Berliner Landesbetriebe mit überbezahlter Führung: Der Klinikkonzern Vivantes.

Um den TVöD zu unterlaufen und auf Kosten der Arbeiter*innen und Patient*innen zu sparen, wurde z.B. die Vivantes Service GmbH (VSG) gegründet. Die VSG-Kolleg*innen übernehmen u.a. Krankentransport, Reinigung und Sterilisation von OP-Besteck. Ungefähr 70 der circa 300 Beschäftigten haben nun in einem 51-tägigen Streik 90% des TVöDs erstritten.

Schon letztes Jahr hatte es Aktionen und Streik-Anläufe gegeben. Immer wieder haben sich die aktiven Kolleg*innen gegen die bürokratische Bevormundung durch den Gewerkschaftsapparat durchgesetzt. Sogar noch etwas stärker als der Streik der Charité-Kolleg*innen bei CFM und Pflege, zeichnete sich der VSG-Streik durch ein hohes Maß an Streikdemokratie aus. Die Streikversammlungen waren die entscheidende Instanz. Die Kolleg*innen der Tarifkommission ließen sich auch zuletzt nicht von KAV und Gewerkschaftsapparat unter Druck setzen und brachten das Verhandlungsergebnis zur demokratischen Entscheidung vor die Versammlung der Streikenden.

Ohne den Aktivismus, die Solidarität und die Streikdemokratie wäre der VSG-Kampf nie soweit gekommen. Wir wollen sie uns zu Lehrmeister*innen machen!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>