Quasimodo war ein Arbeiter

Von Lasse Reinboeng, Arbeiter an der Freien Universität Berlin

Die Rauchschwaden waren noch nicht verzogen, da läuteten Macron und seine Schergen schon die Wahlkampfglocken und nutzten die Zerstörung Notre-Dames für ihre kapitalistische Propaganda.

Gerade im Wahlkampf scheint es fürs Politbarometer von größter Bedeutung zu sein, sich mit Feuerwehrleuten vor die Kamera zu stellen, ihnen auf die Schulter zu haun und sich für deren Leistung zu bedanken. Ehrliche Wertschätzung drückt sich aber in guter Bezahlung und guten Arbeitsbedingungen aus. Macrons Politik hingegen steht für Lohndumping und Ausbeutung. Hart arbeitende Feuerwehrleute sind ihm ebenso egal wie ihm Quasimodo egal gewesen wäre, der der Legende nach durch seine Arbeit, dem täglichen Leuten der Glocken, einen Hörschaden erlitt.

Ebenso heuchlerisch ist es, wie Macron sich bei seiner Entscheidung – Notre Dame werde in 5 Jahren wieder aufgebaut – inszeniert. Dieses Versprechen ist keine Leistung! Unter seiner politischen Agenda ist am ehesten zu befürchten, dass der Wiederaufbau unter Hochdruck von prekär Beschäftigten geleistet werden muss. Er selbst wird keinen Tropfen Schweiß vergießen, ebenso wie die Multimilliardäre – die sich jetzt mit Großspenden in den Vordergrund stellen – für ihren Reichtum keinen Tropfen Schweiß vergossen haben. Der Reichtum ist auf denselben Schultern erbaut, auf denen Notre-Dame erbaut ist und wieder errichtet werden soll: auf den Schultern prekär beschäftigter Arbeiter*innen. Und Macron wird auch in Zukunft keine Gelegenheit auslassen, Löhne überall weiter zu drücken und selbstverständlich auch derer in diesen Tagen von ihm hochgelobten Feuerwehrleute und Arbeiter*innen.

Nicht Politiker*innen, die lediglich das mediale Interesse zur Selbstinszenierung nutzen und tagtäglich durch ihre eigene Kriegspolitik und Waffenexporte selbst dafür sorgen, dass in anderen Ländern Kulturgüter zerstört werden, trauern. Es sind Menschen, die das jetzt wieder mühsam aufbauen müssen. Menschen wie Quasimodo, der ebenfalls ein Arbeiter und kein Politbonze war.

2 Gedanken zu „Quasimodo war ein Arbeiter

  1. Macrons Politik steht nicht nur für Lohndumping und prekäre Arbeitsbedingungen, sondern für knallharten Kapitalismus und somit Reichtum für eine kleine Minderheit. Dies müssen wir Arbeiter*innen begreifen, sonst kann man nicht wirklich dagegen halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.