Gründungsurkunde

ver.di aktiv: demokratisch, offen, transparent

Die ganze Gesellschaft ist im Wandel. Auch die Gewerkschaften befinden sich im Wandel. Die Arbeitsbedingungen der Beschäftigten und die Bezahlung werden immer schlechter. Unterschiedliche Arbeitszeiten, unterschiedliche Bezahlung trotz gleicher Arbeit, befristete Arbeitsverträge, Leiharbeit und viele andere Probleme müssen angepackt werden. Das Ziel der gewerkschaftlichen Politik muss sein, für eine bessere Zukunft, bessere Arbeits- und Lebensbedingungen in den Betrieben und darüber hinaus, aktiv zu kämpfen!
Die Gewerkschaftsarbeit findet in erster Linie im Betrieb statt. Die Betriebe sind die Bataillone der Gewerkschaften. Deshalb müssen die gewerkschaftlichen Strukturen in den Betrieben gestärkt werden.
Als Gruppe „ver.di aktiv“ wollen wir mit neuen Ideen und gemeinsamen  Aktionen in unserem Betrieb BVG und darüber hinaus die Kolleginnen und Kollegen ermutigen, für eine starke und schlagkräftige Gewerkschaft einzutreten. Dies ist in der heutigen Zeit notwendig! Denn wir stehen vor neuen Herausforderungen. Diese können wir nur bewältigen, wenn wir qualitativ und quantitativ und vor allem politisch stark sind. Die Vertrauensleute und auch die Gewerkschaftsmitglieder müssen in der Lage sein, mehr Verantwortung zu übernehmen. Wir wollen unseren Beitrag dazu leisten.
Wie soll es gehen?
Es kann nur gehen mit:
• mehr Diskussionsbereitschaft mit den eigenen Kolleg/Innen!
• mehr entschlosseneres Auftreten bei gestellten Forderungen gegenüber dem Arbeitgeber!
• mehr gewerkschaftliche und politische Bildung!
• mehr solidarisches, betriebsübergreifendes Handeln auch in Form von Aktionen!
• mehr Öffentlichkeitsarbeit über Forderungen und Kampagnen!
• mehr Zusammenhalt in Betrieben!
• mehr Mitgliederversammlungen in allen Ebenen!
• mehr Basisgewerkschaft!
• mehr Zusammenarbeit über Gewerkschaftsgrenzen!

Erdogan Kaya (Busfahrer / ver.di Vertrauensmann), Jens-Peter Paschke (Straßenbahnfahrer, ver.di Vertrauensmann), Orhan Caylikoca (U- Bahnfahrer / ver.di Mitglied), Wolfgang Wendt (Busfahrer /  ver.di Vertrauensmann), Ekin Karaduman (Busfahrer / ver.di Vertrauensmann)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>